FFNV und Covid-19

Die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen-Vluyn steht selbst in der Verantwortung, die vorgeschriebenen Maßnahmen und den Umgang mit Covid-19 einzuhalten. Daher wurden wieder mal kreis- und landesweit alle Lehrgänge der Feuerwehr bis auf Weiteres unterbrochen. Mitglieder, die sich in den letzten Wochen in Risikogebiete aufgehalten haben, wurden präventiv in häusliche Quarantäne geschickt.

Bestimmte Einsätze mit Kontakt zu potenziell erkrankten Personen (z. B. Tragehilfe für den Rettungsdienst) werden ab sofort unter schärfsten Schutzmaßnahmen für die Einsatzkräfte erfolgen. Unnötige längere Aufenthalte in den Gerätehäusern nach den Einsätzen werden schon seit Mitte Oktober vermieden. Generelle Aufenthalte und Dienstabende in den Gerätehäusern finden bis auf Weiteres nicht mehr statt. Die Feuerwehr Neukirchen-Vluyn ist mit ihren über 150 Mitgliedern sehr gut aufgestellt.

Nur durch das Reduzieren jeglichen unnötigen Kontaktes innerhalb der FFNV (und auch generell) untereinander, kann man der Pandemie entgegentreten und den Brandschutz sowie Hilfeleistung in dieser Stadt aufrecht erhalten. Weitere Maßnahmen und Vorgehensweisen werden im internen digitalen Netzwerk der FFNV täglich getroffen und abgestimmt.

Das gleiche gilt auch für die Jugendfeuerwehr. Zwar werben wir weiterhin für künftige Nachwuchskräfte, nur die Umsetzung, Einstellungsprozedere usw. liegt ebenfalls auf Eis. Aber, das gilt für alle jungen Interessenten, aufgeschoben heißt nicht aufgehoben!

Wir hoffen auf ein gutes Ende dieser Situation für alle. Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.