Gerätehaus Neubau

Start des Neubau erfolgt traditionell mit einem Spatenstich am 9. September auf dem Brandschutztag um 13 Uhr. Damit wird die Bauphase eingeläutet. Das Bautagebuch kommt endlich in Schwung.

Vorgeschichte

Nach dem der Löschzug Vluyn sein Gerätehaus endlich im Jahre 2015 erhalten hatte, wird Mitte 2017 ein neues Gerätehaus für den Löschzug Neukirchen gebaut bzw mit dem Bau begonnen werden. An dem jetzigen Zustand des momentanen Gerätehauses hat der Zahn der Zeit kräftig „geknabbert“, das Innenleben wurde zunehmend reparaturanfälliger und es wurde in den Fahrzeughallen eng sprich; die Fahrzeuge wurden, alleine wegen den gesetzlichen Brandschutzvorgaben einer Stadt, einfach größer.

Bericht der Rheinischen Post 11.07.2017: Hier klicken

Seit der Gründung des Löschzuges Neukirchen im Jahre 1921, wäre der kommende Neubau das 4. Gerätehaus in der Chronik des Zuges. Im Jahre 2021 wäre, die schon in Planung stehende Hundertjahrfeier im neuen Gerätehaus, ein krönender Abschluss.

geraetehaus_neukirchen

Gerätehaus LZ Neukirchen

Die Planung mit dem Ordnungs- und Bauamt, der Stadt Neukirchen-Vluyn und der Feuerwehr selber, hatte schon im Jahre 2013 stattgefunden. Es ging um Kosten und die Frage „Wo soll denn überhaupt gebaut werden?“.

Nun, die ersten Schritte zum Bau des neuen Gerätehauses für den Löschzug Neukirchen haben gestartet. Das Roden der Baufläche auf der Grünfläche Ecke Neukirchener Ring/Lindenstraße hat begonnen. Der Spatenstich und das Vorbereiten der Baufläche folgt anschließend in den kommenden Monaten. Danach wird die Bauzeit des Gerätehauses vermutlich über 1 Jahr dauern.

Die Stadt und die Feuerwehr visiert in etwa den Termin der Fertigstellung im Herbst 2018 an. Es sind zwar Spekulationen aber dafür wurde sehr gut geplant, verteilt und wir sind guter Hoffnung. Aber damit Sie wissen, vor allem die Anwohner sowie die Einwohner der Stadt Neukirchen-Vluyn, wie der Stand der Dinge ist, haben wir ein Bau-Foto-Tagebuch eröffnet.

So können Sie stets die Entwicklung des Bauvorhabens mitverfolgen. Aber schauen Sie selbst.

Bautagebuch:

26.10.2017:
btb_lzn_erdarbeitenNachdem in der letzten Woche die erste Garage versetzt worden ist, ist heute der Startschuss gefallen. Der Boden für den Neubau wird nach umwelttechnischen Gesichtspunkten hergerichtet. Der nächste Schritt wird sein, dass die noch vorhandene Garage ebenfalls versetzt wird und schon jetzt muss ein Teil der Fahrzeughalle abgerissen werden.
Für die Feuerwehr heißt das, dass jetzt schon viele Stunden von den Kameradinnen und Kameraden aufgewendet werden müssen um auch während der Bauzeit einen reibungslosen Einsatzablauf gewährleisten zu können.

Bei der Planung hatte schon immer eins im Vordergrund gestanden, nämlich durch die Bautätigkeiten darf der Einsatzbetrieb der Feuerwehr nicht verzögert werden.

 

  • Erst die Büsche....

 

 

Kommentare sind geschlossen