Dachbrand

Datum: 28. Mai 2020
Alarmzeit: 10:45 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 32 Minuten
Einsatzort: Tersteegenstraße JSG
Fahrzeuge: KdoW LdF , ELW 1 Neukirchen , LF 20 Neukirchen , LF 10 Neukirchen , RW Neukirchen , MTF Neukirchen , HLF 20 Vluyn , DLK 23/12 Vluyn , LF 20 Vluyn , GW-Logistik 1 Vluyn , MTF Vluyn , LF 10 Niep , MZF Niep , LF 10 Rayen , FW Moers 


Einsatzbericht:

Am Donnerstagmorgen gegen 10:45 Uhr wurde die gesamte Feuerwehr Neukirchen-Vluyn zum Schulzentrum alarmiert. Bei Dachdeckerarbeiten war das Flachdach des Julius-Stursberg-Gymnasiums in Brand geraten.

Aufgrund der Rauchentwicklung alarmierte der Einsatzleiter unmittelbar nach Eintreffen die Drehleiter der Feuerwehr Moers nach. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Gymnasium bereits komplett evakuiert, sodass die Einsatzkräfte direkt die Brandbekämpfung einleiten konnten. Durch die Arbeiter wurde bereits eine erste Brandbekämpfung mit Feuerlöschern eingeleitet und das Feuer weitestgehend gelöscht.

Sofort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein Trupp unter Atemschutz ging mit Feuerlöschern zur weiteren Brandbekämpfung über die Drehleiter auf das Dach vor. Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein Löschangriff über die Drehleiter aufgebaut. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr auf das Dach.

Schon ca. 10 Minuten nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte Feuer unter Kontrolle gemeldet werden. Die Einsatzkräfte mussten jedoch weitere Glutnester ablöschen. Um weitere Glutnester im Inneren des Daches ausschließen zu können, entschied der Einsatzleiter, das Dach großräumig zu öffnen und die Fläche mit dem C-Rohr zu kühlen.

Zur Kontrolle der Decke des Klassenraums unter dem betroffenen Bereich ging ein weiterer Trupp unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera vor, stellte hier jedoch keine erhöhte Temperatur fest.

Gegen 11:30 Uhr konnten erste Kräfte, unter anderem die Drehleiter der Feuerwehr Moers, welche in Bereitstellung stand, aus dem Einsatz gelöst werden. Vielen Dank an die Feuerwehr Moers für die Unterstützung!

Nach Abschluss der Arbeiten konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Erwähnenswert ist jedoch das vorbildliche Verhalten aller beteiligten Schüler und Lehrer. Durch die bereits durchgeführte Evakuierung des Gebäudes konnte die Feuerwehr sich komplett auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Ebenfalls zu loben ist die Einweisung der Einsatzkräfte: Lehrkräfte wiesen die Kräfte direkt auf den Schulhof des Gymnasiums, sodass die Einsatzkräfte den Einsatzort im Schulzentrum nicht weiter suchen mussten.

 

  • Löschangriff über die Drehleiter
  • Löscharbeiten auf dem Dach
  • LF 20 Neukirchen (links) und LF 20 Vluyn (rechts)
  • Beginn der Aufräumarbeiten

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.