Tier in Not

Datum: 21. Februar 2022
Alarmzeit: 15:56 Uhr
Einsatzdauer: 38 Minuten
Einsatzort: Weddingstraße
Fahrzeuge: LF 20 Neukirchen , LF 10 Neukirchen , DLK 23/12 Vluyn 


Einsatzbericht:

Die FFNV wurde bei dem stürmischen Wetter mal zu einem tierischen Einsatz gerufen und kam auch schon geflogen. Eine Krähe hatte sich im Geäst eines Baum in einer Höhe von ca. 7 m verfangen. Im ersten Augenschein waren die genauen Umstände nicht klar, warum sich das gefiederte Tier dort verfangen hatte. Eine hinzugerufene Drehleiter und ein Trupp schaffte Klarheit. Das arme Tier hatte sich mit seiner Kralle, sich an einer am Ast befindlichen Angelschnur verfangen. Das scheue Tier wurde aus der verwickelten Situation befreit.

Am Boden wurde die Krähe, dann Dank einer Nagelschere (durch die Bewohner des Viertels verliehen), von der Angelschnur, welche sich mehrfach um die Kralle verfangen hatte, komplett befreit und anschließend der Natur übergeben.

  • Eine Krähe hatte sich samt Angelschnur im Geäst eines Baumes verfangen
  • Krähe erfolgreich mit der Drehleiter aus dem Baum befreit
  • Krähe lässt es nur widerwillig über sich ergehen
  • Operative Entfernung der Angelschnur an der Krähenkralle
  • Herzlichen Dank für der die verliehene Nageschere durch die Nachbarschaft

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.